GLÜCKSDRACHE

Ein Riesenungetüm, das sich, auf Stangen getragen, zwei Meter über unseren Köpfen schlängelt. Der GLÜCKSDRACHE entstammt der chinesischen Tradition. Bei uns wird er, wie sein im Herbstwind flatternder Namensvetter, allerdings vom Windhauch zum Schweben gebracht. Auf 25 Meter Länge zieht sich seine imposante Gestalt, es gibt ihn aber auch in einer sieben Meter langen Kurzversion in grüner Farbe. Wie bei der weißen Flotte dient auch der Leib des GLÜCKSDRACHENS als Leinwand für Lichtprojektionen aller Art.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.